Startseite

FACEBOOK: http://www.facebook.com/FsvLangwedelVolkersen

 
Termine

 

NEU Online-Terminkalender


Top-Nachricht

 

VFL Güldenstern Stade U16  gegen FSV Langwedel - Völkersen U16I

Ausfall von Juri Hestermann wiegt schwer, U16 verliert gegen Stade mit 1:3

Nach einer rüden Attacke gegen Spielmacher Juri Hestermann zum Ende der ersten Halbzeit, musste dieser zu Beginn der zweiten Halbzeit verletzungsbedingt passen. Bis zu diesem Zeitpunkt führte die Tödter Elf verdient mit 1:0 beim Tabellenführer aus Stade.

Trainer Markus Tödter wechselte im Vergleich zur Niederlage gegen Oyten zweimal Personal. Für Jinuar Kali rückte Mathis Deutsch in die Startelf. Sean Slater ersetzte den am Knöchel verletzten Dominik Vidili in der Viererkette.

Von Beginn an drückte der Tabellenführer aus Stade dem Spiel seinen Stempel auf, der entscheidende Pass fand jedoch zumeist keinen Abnehmer, oder die Stürmer blieben an der gut organisierten Abwehr des FSV hängen. Die besseren Chancen jedoch hatte der Gast aus Langwedel. Juri Hestermann sowie Mathis Deutsch scheiterten jedoch knapp. Besser machte es Luca Bormann. Sein Distanzschuss aus 25m traf für den Gästekeeper unhaltbar in den Winkel zur bis dahin verdienten 1:0 Führung in der 12. Minute. Fortan entwickelte sich ein munteres Bezirksligaduell. Der Gastgeber versuchte weiterhin geschickt zu kombinieren, der FSV hielt gut dagegen und konnte die Stader vom eigenen Tor fernhalten.

Kurz vor dem Pausenpfiff setzte sich der agile Juri Hestermann auf der rechten Seite durch, und konnte nur durch Foulspiel gestoppt werden. Bitter für den FSV, denn durch den dadurch verletzungsbedingten Ausfall Herstermann´s ging der Spielfluß verloren.

Der VFL drückte nun zu Beginn der zweiten Halbzeit vehement auf den Ausgleich. In der 63. Spielminute kam es wie es kommen musste. Nach guter Kombination über die rechte Außenbahn konnte Stade zum 1:1 ausgleichen.

Der FSV warf nun alles nach vorne, daraus eröffneten sich dem VFL weitere gute Gelegenheiten zur Führung, die zunächst jedoch allesamt verpufften. Die Chance zur erneuten Führung hatte jedoch Langwedel. Nach Freistoß von Luca Bormann, köpfte Max Tödter das Leder knapp über das gegnerische Gehäuse (65. Minute). Der Gastgeber spielte nun sicherer und ließ Ball und Gegner laufen. Die Langwedeler stellten auf Dreierkette um, der VFL nutzte das gnadenlos aus, und erzielte in der 70. Minute das 2:1 und in der 74. Minute das 3:1 zur endgültigen Entscheidung.

Fazit das Spiels laut Trainer Tödter: "Durch den Ausfall von Hestermann haben wir unseren Spielfluß und unsere Ordnung verloren. Glückwunsch nach Stade zur Meisterschaft, leider haben wir durch diese Niederlage den dritten Platz zur Aufstiegsrunde in die Landesliga knapp verpasst"!
Verfasser: Andreas Mothes

 

 

 

 
 


Dauerkarten Saison 2016/17