Thedinghausens zahnlose Tiger 13.03.2022

Thedinghausens zahnlose Tiger 13.03.2022

1.Herren 14.03.2022

Thedinghausens zahnlose Tiger

Thedinghausens Luca Bormann hatte einen schweren Stand im Derby und wurde nicht nur in dieser Szene von Langwedels Jan-Luca Rohlfs (r.) knallhart bedrängt. © von Staden

Ganz schwache Vorstellung des TSV Thedinghausen im Bezirksliga-Derby gegen die Fußballer des FSV Langwedel-Völkersen, die diese Partie mit 3:0 dominieren konnten.

Thedinghausen/Langwedel – Eine erschreckend schwache Vorstellung lieferte am Sonntag der TSV Thedinghausen im Bezirksliga-Derby gegen den FSV Langwedel-Völkersen ab, der den Hausherren aber auch in allen Belangen überlegen war. Während die Gäste sich der Wichtigkeit dieser Partie absolut bewusst waren und zumindest im ersten Abschnitt sehr griffig und vor allem bissig daherkamen, gaben die Eyter-Kicker eher das Bild eines zahnlosen Tigers ab und verloren auch in der höhe absolut verdient mit 0:3 (0:3).

Erschreckend schwache Vorstellung im Derby gegen Langwedel – 0:3

Dabei war die Messe für den Gastgeber nach Gegentoren von Ben Röder (2.), Piet Niemann (17.) sowie Daniel Throl, der einen an sich verwirkten Strafstoß eiskalt verwandelte (20.), schon enorm früh gelesen. „Wir hätten das Ergebnis ja noch viel höher gestalten können. Die Chancen dafür waren absolut da. Leider hat uns im letzten Drittel einfach die Konsequenz gefehlt“, haderte da später Langwedels Coach Emrah Tavan ein wenig mit seinem Angriff. „Gegen andere Gegner hätten wir sicherlich anders agiert. Doch wir haben kaum Gegenwehr erhalten, viele Räume gehabt und so früh einen Gang zurückgeschaltet. Wir hatten ja selbst kaum Druck bekommen und das Spiel über 90 Minuten voll in der Hand“, meinte später Langwedels Kapitän Daniel Throl, der beim ersten Treffer der Gäste nach Pass von Maxim Schaf TSV-Keeper Claas Moeller entscheidend störte und so Röders Führung klar begünstigte. Beim zweiten Tor durch Niemann reichte ein langer Zambrano-Ball in die Spitze und beim dritten war Throl von Jan-Dirk Oelfke sowie Hendrik Günther nur per starkem Rempler im 16er zu stoppen, den der Unparteiische mit einem Strafstoß belegte. Während vor allem Throl weitere Möglichkeiten doch etwas sträflich liegen ließ, boten sich den Hausherren durch Günther, der aus sechs Metern über den Ball säbelte (18.), Luca Bormann per Fernschuss und nochmals Günther aus der Distanz nur einige Halbchancen. Über die zweite Hälfte durfte dann der Mantel des Schweigens gelegt werden. Denn die eine Seite konnte einfach nicht, die andere wollte schon längst nicht mehr.

„Wir konnten in diesem Spiel aber auch nichts von dem umsetzen, was wir uns zuvor vorgenommen hatten. In solch einem Spiel, das so wichtig ist, erwarte ich einfach eine andere Einstellung. Schon beim Aufwärmen wirkte das so, als hätten die Jungs zuvor Schlaftabletten eingeworfen! Ich hatte erwartet, dass meine Mannschaft für dieses Spiel brennt, völlig heiß ist. Doch da kam gar nichts. Uns fehlte die Durchschlagskraft – und haben uns dann durch dumme Ballverluste einfach Konter gefangen. Wichtig ist jetzt, dass wir unsere Lehren daraus ziehen und dann in zwei Wochen jedes der dann anstehenden Endspiele mit absoluter Leidenschaft bestreiten“, zeigte sich nach Abpfiff Thedinghausens Trainer Lutz Schröder bedient. Denn zahnlose Tiger werden am Ende definitiv in die Kreisliga absteigen!

Quelle Kreiszeitung 

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.